Förderungen
Sie befinden sich hier » LEADER » Förderungen

LEADER-Förderungen

Es können Projekte gefördert werden, die einen Beitrag zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategien der innovationsRegion Murtal leisten sowie nationale und transnationale Kooperationsprojekte. 

Strategische Aktionsfelder - Förderinhalte

  1. Steigerung der Wertschöpfung in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Tourismus, Wirtschaft, Gewerbe, KMU, EPU, Energieproduktion
  2. Festigung oder nachhaltige Weiterentwicklung der natürlichen Ressourcen und des kulturellen Erbes: Natur- und Ökosysteme, Kultur, Handwerk, Naturschutz und Biodiversität
  3. Stärkung für das Gemeinwohl wichtiger Strukturen und Funktionen, wie z.B. neue Formen des regionalen Leistungsangebots und der Daseinsvorsorge, Nahversorgung, Regionales Lernen, Stadt-Umland-Partnerschaftsmodelle, Mikro-ÖV-Modelle, Leerstands-management, Ortskernbelebung und Management des demografischen Wandels

Fördersätze

  • 40 % für Projekte mit direkt einkommensschaffenden/wertschöpfenden Maßnahmen
  • 60 % für Projekte mit nicht direkt einkommenschaffenden/wertschöpfenden Maßnahmen
  • 80 % für Projekte im Bereich Bildung zu folgenden Querschnittszielen: Jugendliche, Gender/Frauen, MigrantInnen, Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Klima und Umwelt, Demografie, regionale Kultur und Identität. Jedoch nicht für investive Maßnahmen
  • 80 % für transnationale Kooperationsprojekte
  • 80 % für Kleinprojekte (Projektkostenuntergrenze EUR 1.000,--, Projektkostenobergrenze EUR 5.700,--)

Förderwerber

  • Lokale Aktionsgruppen
  • Gemeinden
  • natürliche Personen
  • Personengesellschaften
  • juristische Personen
  • Zusammenschlüsse der vorgenannten Förderungswerber

Förderungswerber Kleinprojekte

  • Gemeinnützige Organisationen/Nicht-Regierungsorganisationen
  • Gruppen nicht organisierter Menschen mit einem gemeinnützigen Ansinnen

 

Weiter zur FÖRDERUNGSABWICKLUNG!

 

Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht
 
 
anfrage

Aktuelles

Archäo-Guides im Murtal
Das Museum Murtal - Archäologie der Region ist bereits seit 8. November 2019 geöffnet - und nun auch nach der CORONA-Zwangspause wieder offen. Um eine weitere Attraktivierung der Region Murau-Murtal zu erreichen, werden ab dem Sommersemester 2021 Archäo-Guides ausgebildet. Das Konzept der Archäo-Guides sowie die Ausbildung selbst wird durch die innovationsRegion Murtal finanziell übernommen. Somit gibt es in Zukunft ein weiteres Angebot für TouristInnen sowie für Einheimische.
Wind in den Haaren!
Etliche Senioren sind körperlich nicht mehr in der Lage, Fahrradausflüge zu unternehmen, obwohl sie gern in der frischen Luft unterwegs wären. Das Projekt „Radeln ohne Alter“ lädt Betagte zu Ausfahrten in Rikschas ein. Die Initiative kommt ursprünglich aus Kopenhagen und diese gibt es Dank Herrn Johann Auer nun auch bald im Murtal. Die innovationsRegion Murtal übernimmt die Kosten für 2 Stück E-Rikscha, damit SeniorInnen die Möglichkeit für etwas Abwechslung geboten werden kann.
Alle News Alle News anzeigen