Projekte - Chancen-Camp 2.0 - regionale Verankerung
Sie befinden sich hier » Projekte

Innovationen tragen zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wohlstand der Region bei. Voraussetzung dafür, dass Innovationen realisiert werden können, sind qualifizierte, motivierte und engagierte Menschen. In Zeiten des demografischen Wandels zeichnet sich jedoch ein starker Rückgang von Personen im erwerbfähigen Alter ab, womit die Gefahr einer Verringerung des Innovationspotenzials verbunden ist.

Mit dem Projekt „Chancen-Camp 2.0“ werden daher Angebote eines Talent- und Wissenstransfer-Zentrums zur zukunftsorientierten Stärkung der regionalen Innovationskraft in der Region nachhaltig verankert.
Durch dieses Zentrum sollen (1) junge, qualifizierte Menschen - angepasst an den regionalen Arbeitskräftebedarf - in die Region angeworben, (2) der Wissenstransfer und Kooperationen zwischen Betrieben, F&E- und Bildungseinrichtungen unterstützt sowie (3) Ideen für Innovationen generiert und konkretisiert werden.
Die Region wird somit als attraktiver Arbeits- und Lebensraum bei innovationsrelevanten Zielgruppen positioniert. Regionale, innovationsorientierte Betriebe mit bestehendem oder absehbarem Bedarf an qualifizierten MitarbeiterInnen werden als attraktive Arbeitgeber beworben. Jungen, qualifizierten Menschen werden Berufsperspektiven in der Region aufgezeigt.

Kategorie auswählen
Logo innovationsRegion Murtal
In diesem Projekt gilt es, die Wünsche jedes Einzelnen in der Region, die zur positiven Entwicklung der „innovationsRegion Murtal“ beitragen können, abzuholen. Die weit verbreitete Meinung „Mir hört eh keiner zu!“ soll der Vergangenheit angehören. Damit stärkt die Region ihr Image als Umsetzungsregion, da Ideen direkt aufgezeigt und realisiert werden können. Gleichzeitig kann dieser großangelegte Bürgerbeteiligungsprozess genutzt werden, um den Leitbildprozess der Region für die nächsten Jahre zu schärfen.
Logo HIZ
Robotik, Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Schlagwörter, die zurzeit in urbanen Bereichen und insbesondere in den Produktionen der Automobil- und Elektronikindustrie sehr stark den Alltag prägen. Gerade im ländlichen Raum der innovationsRegion Murtal gibt es noch sehr viele handwerklich geprägte Betriebe – insbesondere in der Holzwirtschaft, in der noch hohes ungenutztes Potenzial liegt.
Projektslogo
Neue Ansätze zur Bewältigung der demografischen Herausforderungen! Ein Kooperationsprojekt der beiden LAGs Holzwelt Murau und innovationsRegion Murtal
Logo Made im Murtal

Projektinhalt ist der Aufbau eines "Mobiles Verteiler-Zentrums" für regional erzeugte, qualitativ hochwertige Lebensmittel. Übergeordnete Zielstellung ist es, wesentliche Lücken in der regionalen Wertschöpfungskette im Bereich Lebensmittel-Logistik und -Vertrieb zu schließen und damit nachhaltig zur Stärkung des regionalen Marktes beizutragen. 

Hierzu werden eine

Logo Energieagentur und Ökosolar

eMobilität, Carsharing grundsätzlich und auch e-carsharing sind bisher ein primär urbanes Thema. Aufgrund der höheren Einwohnerdichte und damit auch einer höheren Anzahl an potentiellen InteressentInnen wurden diese Modelle in den Städten gegründet.

Am Land ist das Interesse an erneuerbaren Energien, insbesondere auch die

Logo TU Graz

Innovative Ortskernstärkung der Marktgemeinden Obdach und Unzmarkt-Frauenburg

- Anhand qualitativer, soziologischer und architektonischer Methoden werden (räumliche, soziale und kulturelle) lokale Eigenheiten, Besonderheiten sowie Stärken und Schwächen der Gemeinde Unzmarkt-Frauenburg und des Umlandes ermittelt. Auf Basis dieser Grundlagenforschung werden vorhandene Ressourcen

Seite 1 von 4