Aktuelles - Rettet das Dorf!
Sie befinden sich hier » Aktuelles
Rettet das DORF

Das Dorf ist Glück. Das sagen die Bilder, die wir davon im Kopf haben - ein Hauptplatz als lebendiger Mittelpunkt, eine Greißlerin, ein Wirtshaus, und am Rand der Blick auf Wiesen und Bauernhöfe. Doch die Landflucht stellt das Dorf auf die Probe: die Jungen ziehen weg, die Betriebe müssen schließen, die Geschäfte stehen leer. Wie aber kann das lebendig bleiben, was ein Dorf ausmacht? RETTET DAS DORF zeigt neue Perspektiven und Potentiale und erzählt von Menschen, die mit ihren Ideen zu einer Entwicklung beitragen, die das Dorf weiterleben lässt: „Es braucht nur zwei, drei Menschen, die brennen für eine Sache. Und die muss man auch lassen!“

Am 28. Februar 2020 startet der Dokumentarfilm RETTET DAS DORF von Teresa Distelberger in den österreichischen Kinos, begleitet von einer großen Premierentour mit mehr als 30 Veranstaltungen in allen Bundesländern. Am 1. März 2020, um ca. 16.00 Uhr läuft der Dokumentarfilm im Dieselkino in Fohnsdorf. Weiters gibt es ein Publikumsgespräch mit Regisseurin Teresa Distelberger und EU Abgeordneten Peter Kaltenegger, der auch Protagonist des Films ist.

Das Anliegen ist es, den Film genau dorthin zu bringen, woher er kommt: In die Dörfer und ländlichen Regionen Österreichs. Welturaufführung findet demnach auch mitten im Dorf statt, am 30.1.2020 im Gutensteinerhof in Gutenstein, Niederösterreich.

Unter www.rettetdasdorf.at gibt es Hintergrundinformationen und die Kinos- und Premierentermine werden laufend aktualisiert.
 

 

 

Museum Murtal
Das Museum Murtal - Archäologie der Region ist bereits seit 8. November 2019 geöffnet - und nun auch nach der CORONA-Zwangspause wieder offen. Um eine weitere Attraktivierung der Region Murau-Murtal zu erreichen, werden ab dem Sommersemester 2021 Archäo-Guides ausgebildet. Das Konzept der Archäo-Guides sowie die Ausbildung selbst wird durch die innovationsRegion Murtal finanziell übernommen. Somit gibt es in Zukunft ein weiteres Angebot für TouristInnen sowie für Einheimische.
E-Rikscha
Etliche Senioren sind körperlich nicht mehr in der Lage, Fahrradausflüge zu unternehmen, obwohl sie gern in der frischen Luft unterwegs wären. Das Projekt „Radeln ohne Alter“ lädt Betagte zu Ausfahrten in Rikschas ein. Die Initiative kommt ursprünglich aus Kopenhagen und diese gibt es Dank Herrn Johann Auer nun auch bald im Murtal. Die innovationsRegion Murtal übernimmt die Kosten für 2 Stück E-Rikscha, damit SeniorInnen die Möglichkeit für etwas Abwechslung geboten werden kann.
WIFI4EU
Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa – das soll mit WiFi4EU Wirklichkeit werden. Gemeinden können Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen nur am 03. (ab 13.00 Uhr) und 4. Juni 2020 (bis 17.00 Uhr) beantragen. Die Hotspots sollen an Orten eingerichtet werden, an denen noch kein kostenloses WLAN-Angebot verfügbar ist.
Radfahren in der Region
Das Thema „Radfahren in unserer Region Murau Murtal“ ist uns ein großes Anliegen. Aus diesem Grund dürfen wir Sie um Ihre Unterstützung bitten, indem Sie an der Mobilitätsbefragung der Region Murtal Murtal teilnehmen.

Schenken Sie uns eine kleine Portion Ihrer Zeit und gewinnen Sie mit etwas Glück tolle Preise!
Klärschlamm-Symposium
Im Rahmen dieser Tagung wird die nachhaltige Nutzung von Klärschlamm und die damit verbundene Erzeugung umweltfreundlicher Energien im Mittelpunkt stehen. Die innovationsRegion Murtal freut es ganz besonders, dass das LEADER-Projekt "Dieselerzeugung aus Klärschlamm" vom ROW in Kooperation mit den Abteilungen 14 und 15 des Landes weitergeführt wird.
Rettet das Dorf
Der Dokumentarfilm wird am Sonntag, 1. März 2020, um 16.00 Uhr im Dieselkino in Fohnsdorf inkl. Publikumsgespräch ausgestrahlt. Sei dabei!
Seite 1 von 10